Beuys. Platanen und Basalte 7000 Eichen Projekt

12. März 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Bernhard Rüffert Gestaltung: Joachim Kühmstedt

Foto: Bernhard Rüffert
Gestaltung: Joachim Kühmstedt

Ausstellung VERLÄNGERT BIS ZUM 20. JULI 2015!

Für seine künstlerische Aktion „7000 Eichen“ anlässlich der Documenta 7 in Kassel pflanzte Joseph Beuys am 16. März 1982 den ersten Baum vor dem Portal des Fridericianums. Bis zum letzten Exemplar und somit bis zum Abschluss des Projektes dauerte es fünf Jahre und Beuys selbst erlebte dies nicht mehr. Dass die Realisierung der von ihm propagierten „Sozialen Plastik“, die lebendig Altes und Neues verbindet, jedoch ins Unendliche laufen muss, wird an der natürlichen Entwicklung seiner sogenannten „Stadtverwaldung“ deutlicher denn je. Aktiv erinnert durch Publikationen und gepflegt durch eine Stiftung drohte der Großskulptur durch den Aufriss der Landgraf-Karl-Straße zunehmend die ebenso aktive Beschädigung. Die Aktion „7000 Eichen“ war und ist eine Machtfrage und gleichzeitig Programm im Sinne der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit.

In einer feinfühligen Kombination von Fotografie, Text und grafischer Gestaltung spürten Albert Vinzens, Bernhard Rüffert und Joachim J. Kühmstedt dem aktuellen Zustand der Stadtskulptur nach. Der Ausstellungsraum präsentiert Projekttafeln ihres 2013 erschienenen Buches „Beuys. Platanen und Basalte“ und öffnet das Bewusstsein über die Kasseler Stadtlandschaft hinaus für Baum und Stein in unmittelbarer Umgebung.

Eröffnung: 10. April, 19 Uhr mit georgischer Musik von Mariam Kiria, Giorgi Kiria und Patrick Below

Der Katalog zum Buchprojekt „Platanen und Basalte“ ist am Infotresen erhältlich.

Vortrag von Rainer Rappmann (FIU-Verlag): 11. Juni, 19 Uhr (Eintritt frei(willig))

Links:

http://www.info3-magazin.de/landingpages-buchprogramm/beuys-platanen-und-basalte/

Advertisements

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für März, 2015 auf Atelierbesuch an.